"Der Hufbeschlag
...dient dazu, den grösstmöglichen Nutzen aus dem Pferd zu holen, aber in keiner Weise der Aufrechterhaltung der Gesundheit des Pferdes." Zitat aus dem Buch : Der Stallmeister (19. Jhr.)

Warum sollten Hufeisen keine Alternative sein!

  • Das Eisen hebt den gesamten Huf in die Höhe, nur der Sohlenrand trägt das komplette Pferdegewicht.
  • Der Bodenkontakt stimuliert die Durchblutung und fördert das Hufwachstum.

Mit Hufeisen fehlt dieser weitreichende Bodenkontakt, was zur Folge hat, dass der Strahl verkümmert, die Strahlqualiät wird immer schlechter.

  • Die Hufsohle erfährt nur noch wenig Abrieb.
  • Da jeder Huf versucht, das Gleichgewicht zwischen Abrieb und Wachstum aufrecht zu erhalten, produziert er, wenn kaum noch Abrieb erfolgt, weicheres, dünneres Horn.
  • Die Hornqualität leidet unter einem Beschlag und wird immer schlechter.
  • Die Dämpfung, die der Huf von Natur aus mit dem Hufmechanismus übernimmt, geht zum Großteil verloren

Mit jedem Schritt prallt das Pferdegewicht ohne Schutz auch auf harten Boden. Das Eisen überträgt den Aufprall auf die Knochen, in die Gelenke, Sehnen und Bänder.

Hufeisen, die Folgen

  • 1

    Das Eisen wird einmal alle 6-8 Wochen an einen frisch bearbeiteten Huf angepasst. Dieser wächst aber innerhalb der Beschlagsperiode täglich in die Länge und Breite.

    Da das Eisen aber über Nägel fest mit der Hufwand verbunden ist, wirken jeden Tag mehr Hebelkräfte, die Hufkapsel wird immer mehr aus der Form gezogen, je länger der Beschlag am Huf ist. Deformierte Hufkapseln richten großen Schaden an den Hufen an

  • 2

    Folgen:

    ➤ Die Lamellenschicht werden auseinander gezerrt, die weisse Linie ist deformiert, Steine können eintreten.   ➤ Einblutungen, Druck, Hebel, alles macht den Huf unkomfortabel, und bringt ihn immer weiter aus dem Gleichgewicht.   ➤Viele Pferde leiden unter ihren Zwanghufen   ➤Viel zu ovale Hufe, die die Trachten einengen   ➤ Nagellöcher - Eintrittspforten für Bakterien und Pilze!   ➤ Hufhorn kaputt   ➤Hufabszesse

Barhufumstellung - schwer?

Mir sind Hufeisen jedenfalls am liebsten, wenn sie friedlich verrostet als Deko oder Glücksbringer in der Gegend herum hängen ... 🙂

 

Ich habe für euch eine Checkliste + die Vorteile von der Barhufumstellung in ein E-book verpackt, dass Ihr heute kostenlos zur Verfügung bekommt!

Add Element

Add Element

Add Element

Pferdesachen.net

7 einfache Schritte, die Dir bei der Barhufumstellung helfen

fade-leftfade-rightIn diesem E-book erhältst Du....

  • Die 7-Schritte-Formel
  • Die Grundvoraussetzungen für Barhuflaufen
  • BONUS: Gute Hufbearbeitung

Jetzt herunterladen

Trage hier Deine E-mail ein, damit wir Dir Deinen Downloadlink zuschicken können.

Deine Daten werden nicht an dritte weitergegeben und können jederzeit gelöscht werden (siehe dazu unseren Datenschutz & unsere AGB)

Impressum

Datenschutz